Auftaktveranstaltung

Auftaktveranstaltung

Am 03./04. November 2020 markierte den Auftakt der BMBF-Fördermaßnahme RePhoR. Die zweitägige Veranstaltung teilte sich in einen öffentlichen Teil, der am 3.11.2020 stattfand, und einen internen Workshop am Folgetag auf. Am ersten Tag wurden alle sieben Verbundprojekte, sowie das Vernetzungsvorhaben von ihren Koordinatoren/innen vorgestellt, um einen ersten Überblick über die Fördermaßnahme zu vermitteln. Es waren bis zu 180 Teilnehmer aus der interessierten (Fach-) Öffentlichkeit sowie Beteiligte der Verbundprojekte und des Vernetzungsvorhabens selbst anwesend. Zwei externe Impulsvorträge rundeten das Programm ab und gaben den TeilnehmerInnen Einblicke in mögliche Verwertungswege der Phosphor-Rezyklate in der Landwirtschaft und Industrie. Es wurden mögliche Anforderungen an das Phosphor-Recyclingprodukt und konkrete Produktmärkte für dessen Einsatz, sowie Marktbarrieren dargestellt und anschließend diskutiert. Wichtige Punkte waren hierbei beispielsweise die Herstellungskosten als Düngemittel, die Chancen sowie Notwendigkeit einer erfolgreichen Vermarktung und Lagerung oder auch die Akzeptanz der Rezyklate in der ökologischen Landwirtschaft. Am zweiten Seminartag stand der inhaltliche Austausch vermehrt im Fokus. Themen waren unter anderem die Nachhaltigkeitsbewertung, Pflanzenverfügbarkeit und großtechnische Umsetzung der Anlagen zum P-Recycling. Das Vernetzungsvorhaben stellte diese in kurzen Impulsvorträgen vor. Im Anschluss fanden dazu parallel zwei Diskussionsrunden mit allen TeilnehmerInnen statt. Als Ergebnis lieferten sie neue Denkanstöße für die Zukunft rund um das Thema P-Recycling.

Die Auftaktveranstaltung wurde vom Vernetzungsvorhaben, insbesondere dem Forschungsinstitut für Wasser- und Abfallwirtschaft an der RWTH Aachen (FiW) e.V., organisiert und durchgeführt.